Der beste Whisky von Speyside

 TAGS:Das Malz von Speyside ist der Rohstoff des beliebtesten schottischen Malzwhiskys. Es wird in Cairngorms destilliert, in der Gegend rund um den Speyfluss in Moray und Aviemore Cairngorms, im Nordosten Schottlands. Die beiden am meisten verkauften Whiskys der Welt kommen aus Speyside und das sagt auch viel über die Qualität des Malzes und den Destillierungsprozess aus. Es handelt sich um die Region, die eine grössere Anzahl an Destillerien aufweist, als jede andere Whiskyproduktionsgegend in Schottland.

Die Whiskys von Speyside befinden sich unter den leichtesten von ganz Schottland: sie sind süss, delikat und haben einen charakteristischen Geschmack. Es handelt sich um hochwertige Whiskys. Mit dem Alter nehmen auch ihr Körper  und ihre Nuancen zu. Der Whisky ist sehr beliebt und ist auch das witschaftliche Standbein der Region. Speyside verfügt über die grösste Anzahl an Spiritusbrennereien von schottischem Whisky. Es gibt 84 bekannte Spiritusbrennereien, unter denen sich auch die bekanntesten befinden: The Glenlivet DistilleryGlenfiddichGlen Grant Distillery und The Macallan Distillers.

 Der Stil von Speyside hat sich mit der Zeit verändert, das traditionelle Malzbier von Speyside ähnelt heute eher einem Highland Whisky, mit einer definierten Festigkeit und einem starken Nachgeschmack, der aber nicht trüb ist. Die neueren Whiskys sind leichter und süsser mit einem feinen Geschmack, der an Honig erinnert. Sie sind nicht so trüb sind wie die von Islay oder den Highlands und nicht so salzig  sind wie die Malzbiere der Küste oder so trocken wie die der Lowlands. Die Whiskys von Speyside sind leicht und süss. Dennoch gibt es keine fixe Regel was die Charakteristiken von Speyside Whiskys betrifft, mehr als die Hälfte der schottischen Spiritusbrennereien befinden sich in dieser Region der Highlands und deshalb ist auch die Vielfalt an Parfums und Nuancen enorm.

Laut Tendenz enfernt man sich immer mehr von sehr vollendeten Whiskys und die Mehrzahl reifen in Eichenfässern, sowohl Ex-Bourbon als auch Ex-Sherry. Das Malzbier von Speyside hat einen einzigartigen Charakter, mit Nuancen von „Sherry“ und eignet sich sehr gut zur Begleitung von Zigarren. Aufgrund dieser Besonderheit lässt sich behaupten, dass ihm das Alter besser steht als anderen Whiskys.

Experten teilen das Malz in Kategorien ein: hohe, erstklassige, zweite, dritte. Es lässt sich behaupten, dass auch wenn es noch davon abweichende Mischungen gibt, das Resultat nie von bester Qualität oder Süsse ist.

Die Spiritusbrennereien sind in einem erstklassiges Ambiente, das reich an hochwertigen Zutaten ist, entstanden: klares Wasser, ein heller Frühling und genügend Vorkommen an duftendem Malz. Auf der Whiskyroute von Speyside trifft man auf mehr als die Hälfte der Malzwhiskybrennereien von Schottland. Jede davon mit ihrem erstklassigen Empfang und einer Einladung zum Sehen,  Riechen und Erleben der Magie des Whiskys. Ein vielversprechendes Reiseziel und eine Gaumenfreude.

Feiern wir Weihnachten mit einem Glas Whisky? Wir empfehlen dir 2 gute Whiskys von Speyside, ideal für jeden Geldbeutel:

 TAGS:The Glenlivet 12 YearsThe Glenlivet 12 Years

The Glenlivet 12 Years, der beste Whisky.

 TAGS:Glenfiddich 15 Jahre SoleraGlenfiddich 15 Jahre Solera

Glenfiddich 15 Jahre Solera, 15 Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar Der beste Whisky von Speyside