Käsekuchen ohne Backen

Von Daniel Tangerner

Was gibt es Besseres als ein Stück Kuchen zum Abschluss einer köstlichen Mahlzeit? Noch besser, wenn man dazu den Ofen nicht einschalten muss. Heute stellen wir Ihnen einen Käsekuchen vor, der ohne Backofen zubereitet werden kann.

 Zutaten:

  • 100 g Kekse
  • 50 g Butter
  • 500 g Frischkäse
  • 500 g Schlagsahne
  • 100 g Zucker
  • 8 Blätter Gelatine
  • 300 g Erdbeermarmelade
  • Form für Kuchen mit einem Durchmesser von etwa 25 cm, die mit Butter eingefettet wird.

Herstellung:

Zur Herstellung des Bodens geben Sie die Kekse in den Mixer und mahlen sie, bis sie zu Pulver werden. Wenn Sie keinen Mixer haben, legen Sie die Kekse in einen luftdichten Plastikbeutel und zerdrücken diese mit einem Nudelholz. Vermischen Sie die zerkleinerten Kekse mit der Butter bei Raumtemperatur und gießen Sie die Mischung dann in die Form. Glätten Sie den Boden mit Hilfe eines Glases. Für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6 Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne mit dem Käse und dem Zucker in einem Topf bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erhitzen. Sobald alles homogen und klumpenfrei ist, die Gelatine hinzufügen und rühren, bis sie geschmolzen ist. Lassen Sie die Käsemischung einige Minuten abkühlen und gießen Sie sie dann über den Boden der Kekse. Stellen Sie es für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Die Erdbeermarmelade in einen Topf geben und einige Minuten bei mittlerer bis niedriger Hitze umrühren, ohne zu kochen. Fügen Sie zwei Blätter Gelatine hinzu. Rühren, bis die Gelatine geschmolzen ist. Lassen Sie die Mischung abkühlen, dann gießen Sie die Creme über den Kuchen und verteilen sie gleichmäßig. Stellen Sie die Form wieder in den Kühlschrank und lassen Sie den Kuchen mindestens 4 Stunden ruhen, bevor Sie ihn servieren.

Zu einem leckeren Käsekuchen passen perfekt Portweine:

 TAGS:Fonseca Ruby

Fonseca Ruby

Passt perfekt zu köstlichem Kuchen.

 TAGS:Ferreira Ruby

Ferreira Ruby

Ein Portwein mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten

Einen Kommentar hinterlassen